Mit Pflanzen heilen

Phytotherapie

 Die Pflanzenheilkunde macht sich die Wirkstoffe der unterschiedlichsten Pflanzen zunutze. Hierbei werden Blätter, Wurzeln, die Früchte oder die gesamte Pflanze verarbeitet und in Form von Frischpflanzen, Teemischungen, Tropfen, Salben oder Kapseln verarbeitet. 

Sie können immunstärkend (z.B. Echinacea), Entwässernd (z.B. Brennessel), Entzündungshemmend/Schmerzhemmend (z.B. Arnika, Zwiebel) , Antiseptisch (z.B. Teebaumöl, Pfefferminz) , Verdauungsfördernd (z.B. Wachholder), Hustenfördernd (z.B. Efeu) u.v.a. wirken. Hierbei kann sie sowohl innerlich als auch äußerlich Anwendung finden.

Vorteil in dieser Behandlung besteht darin, dass die pflanzlichen Wirkstoffe viel weniger Nebenwirkungen haben, da ihre Inhaltstoffe naturbelassen sind. 

Die Pflanzenheilkunde kann sowohl präventiv als auch therapeutisch eingesetzt werden.

Beispiele.

Artischocke  (Leber)

Anis (Verdauung)

Arnika (Wundheilung)

Melisse (Beruhigend)

Sonnenhut (Immunsystem)

Bärlauch (Durchblutung)

Aloe ( Haut)

Salbei (Halsschmerzen)

 .....und viele mehr.....

 

KONTAKT

Prinz-Regent Str. 7 | 44799 Bochum

info@naturheilpraxis-doerrhekim.de

Telefon: 0234/7731082

NATURHEILVERFAHREN

OHRAKKUPUNKTUR

NEURALTHERAPIE

PHYTOTHERAPIE

FUSSREFLEXZONENMASSAGE

DARMSANIERUNG

AUTOGENES TRAINING

 

 

 

PHYSIOTHERAPIE

MANUELLE THERAPIE

LYMPHDRAINAGE

PNF

SPORTPHYSIOTHERAPIE

MEDIZINISCHE TRAININGSTHERAPIE

ARBEITSPLATZBERATUNG